Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 20. April 2012

Supacat HMT Extenda für australische Spezialkräfte

Die australische Beschaffungsbehörde Defence Material Organisation (DMO) hat den britischen Hersteller Supacat als „bevorzugten Bieter“ (Preferred Bidder) für ein Spezialkräfte-Fahrzeug ausgewählt.

Supacat HMT Extenda. Foto: Supacat

Die neueste Version des Supacat Special Forces HMT Extenda hat viele Gemeinsamkeiten mit der „Nary“-HMT-Flotte, die Supacat 2009 an die australischen Streitkräfte geliefert hatte. Es bietet aber hinsichtlich des Schutzes der Besatzung und der Vielseitigkeit Verbesserungen. So lässt sich das HMT Extenda durch eine separate Achsenbaugruppe entweder in eine 4 x 4 oder eine 6 x 6-Konfiguration konvertieren. Modulare Ausstattungen für ballistischen und Minenschutz sowie diverse Zusatzausrüstung – etwa für ISTAR, Funk/Führung, Begleitschutz oder als Waffenträger – gewähren ein hohes Maß an Flexibilität. Aufgrund der Einsatzerfahrungen legten die Konstrukteure besonderen Wert auf die Aspekte Feuerkraft, Schutz, Zuladung, Operabilität und Sicherheit.
Das HMT Extenda geht nun in die Project Definition and Evaluation(PD&E)-Phase.  Weitere Fahrzeuge sollen danach durch eine separate Beauftragung beschafft werden.
Supacat liefert das HMT Extenda über seine australische Vertretung in Melbourne aus. Diesem Team gehören 14 australische Industriepartner an, die auch zur Auslieferung und zur Instandsetzung der Serienfahrzeuge zur Verfügung stehen.  (ww)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen