Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 26. Juli 2012

USMC beschafft Colt-Klassiker

M1911A1 Rail Gun. Foto: Colt

Rückkehr eines Klassikers: Das U.S. Marine Corps beschafft für seine Fernspäh- und Spezialkräfte 12.000 Colt M1911A1 Rail Guns als neue “M45 Close Quarter Battle Pistol (CQBC)”. Die Waffe basiert auf dem über 100 Jahre alten, aber bewährten Design der von John Moses Browning entworfenen Single-Action-Pistole im Kaliber .45 ACP (11,43 x 23 mm), die 1911 Standardwaffe der US-Streitkräfte wurde. Die moderne Version verfügt allerdings über eine modifizierte innenliegende Schlagbolzensicherung sowie eine modernere Schließfeder, um den Rückstoß zu reduzieren. Weiterhin besitzt das Griffstück eine integrierte Mil-Std 1913-Schiene, um z. B. Laser-Licht-Module aufnehmen zu können. Handhabungsrillen im vorderen Bereich des Verschlusses erleichtern die Ladekontrolle. Etliche Teile aus rostfreiem Stahl, eine Ceracoat-Beschichtung und die sandfarbene Farbgebung sollen vor Korrosionsschäden und Lichtreflexionen schützen. Colt Defense fertigt die Waffen in seinem Werk in West Hartford, Connecticut und liefert sie bis 2017 aus. Insgesamt beläuft sich der Vertragswert für die Pistolen, Ersatzteile sowie logistische Unterstützung auf 22,5 Millionen US-Dollar. (ww)
Foto: Colt
www.colt.com


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen