Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 11. September 2012

Heckler&Koch: Neue Universaltragevorrichtung für die MP7

Eine Universaltragevorrichtung für die MP7 hat Heckler&Koch entwickelt. Sie eignet sich sowohl für Links- als auch für Rechtsschützen.

MP7 in geholstertem Zustand. Foto: KS

Neben der beidseitige Nutzung (Links/ Rechts-Kompatibilität) standen vor allem die Ergonomie – insbesondere das einfache Holstern – und die Einhandbedienung im Fokus der Entwicklung. 


Die Grundplatte der Tragevorrichtung besteht aus einem speziellen Elastomer, um sowohl Festigkeit als auch Tragekomfort zu gewährleisten. Sie lässt sich entweder mit drei elastischen Beinriemen auf dem Oberschenkel, oder über Schlaufmöglichkeiten am Gürtel oder einer Weste befestigen. Die Grundplatte schmiegt sich dabei an den Körper an.  
Entriegeln der geholsterten Waffe. Foto: KS
 
Die MP7 findet über eine Aussparung an einer holsterseitig an der Waffe montierten MilStd 1913-Schiene Halt und sitzt dann schlackerfrei. Weiterhin erhielt die MP7 in dem stärker beanspruchten Gehäusebereich eine Verstärkungsplatte – sie ist im Rüstsatz enthalten. Einfache mechanische Stellelemente erlauben die ergonomische Nutzung auch bei erschwerten Bedingungen. Die Form der Beinplatte verhindert zudem, dass der Schütze die Waffe entsichert holstern kann. Drückt der Schütze eine Entriegelungstaste nach vorne oder hinten, kann der die MP7 schnell in Anschlag bringen. (ww)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen