Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 23. November 2012

Türkei: Kampfpanzerprojekt Altay schreitet voran

Die Entwicklung der türkischen Altay-Kampfpanzer geht voran. Am 16. November 2012 teilte der Otokar-Konzern mit, den Bau des ersten Prototypen abgeschlossen zu haben.
Kampfpanzer Altay bei Fahrversuchen. Foto: Wikipedia

Otokar erhielt im Juli 2008 vom türkischen Verteidigungsministerium den Auftrag, bis 2015 insgesamt vier Protoypen des Altay-Kampfpanzers fertigzustellen. Die Serienfertigung soll ab 2015 vier Lose zu je 250 Fahrzeugen umfassen.

Studie des Altay. Grafik: Otokar


Das Serienfahrzeug soll bei Ausmaßen von 7,50 bzw. 10,30 Meter Länge (Wanne bzw. Kanone in Fahrtrichtung), 2,40 Meter Höhe und 3,60 Meter Breite rund 65 Tonnen wiegen, einen 1500 PS starken Antrieb haben, bis zu 72 km/h schnell sein und über eine 120-mm-Glattrohrkanone als Hauptbewaffnung verfügen. Die Besatzung besteht aus Kommandant, Richtschütze, Ladeschütze und Fahrer.

General Fahrettin Altay (Fahrettin Pascha, 1880 - 1974). Foto: Wikipedia


Der nach dem türkischen Kavallerie-General Fahrettin Altay (1880 – 1974) benannte Kampfpanzer soll ausschließlich in der Türkei gebaut werden, wenn auch ausländisches Know How aus Südkorea (Kampfpanzer K2 Black Panther) und Deutschland (MTU Friedrichshafen) einfließt. Otokar kooperiert mit rund 100 Subunternehmern. Darunter befinden sich Aselsan (Führungssystem, Feuerleitung, fernlenkbare Waffenstation für Sekundärbewaffnung), Roketsan (Panzerung) sowie Rotem und MKE (120-mm-Kanone). Der Altay soll auch exportiert werden. (ww)
www.otokar.com.tr

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen