Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 12. April 2013

Walther P99Q-NL Pilotlos für die Politie

Den Haag/Arnsberg/Ulm (ww) Die „Politie Nederland“ kommt mit ihrem Polizeipistolen-Beschaffungsprogramm voran. Im März besuchte der Projekt-Advisor der niederländischen Polizei den traditionsreichen Waffenhersteller Carl Walther in Ulm. Dort wurden die ersten Exemplare des Pilotloses (1000 Pistolen) der Walther P99Q-NL einzeln geprüft und abgenommen.

Walther P99 Q-NL (Foto: Carl Walther)


Nach festgelegten Abnahmekriterien wurden wichtige Funktionen begutachtet. Auch ein Dauertest mit 10.000 Schuss auf dem Schießstand gehörte dazu. Zu bemängeln gab es nichts, alle Techniker des Teams aus dem EU-Nachbarland zeigten sich hochzufrieden über die gute Fertigungsqualität.



Messung des Abzugswiderstandes. Foto: Carl Walther
Das Pilot-Los dient dazu, die Infrastruktur für die Hauptlieferung zu schaffen. So müssen zunächst die Polizei-Schießausbilder und Waffenmechaniker geschult sowie Anleitungen, Schaubilder und Trainingspistolen verteilt werden. Neben den 1000 schwarz brünierten Dienstpistolen werden daher noch 200 „Rotwaffen“ (mit Bedienelementen, aber nicht schussfähig), 1200 gelbe Modelle (funktionslose Kunststoffpistolen) und 64 Schnittmodelle geliefert, an denen man die Funktion der Innenteile demonstrieren kann. Erst danach erhalten die niederländischen Polizisten nach und nach ihre neuen Waffen. Der gesamte Auftrag ist auf eine Produktionszeit von knapp zwei Jahren ausgelegt. Die Termine für die Serienlieferung sind bereits bis Jahresende festgelegt. Durchschnittlich werden monatlich 2000 Waffen an die niederländische Polizei geliefert.
Schießtest auf 25 Meter. Foto: Carl Walther
Der Gesamtauftrag aus den Niederlanden mit einem Gesamtvolumen um 13 Millionen Euro umfasst 45.000 Pistolen. Die Niederlande setzen mit der P99Q-NL eine jahrzehntelange Kooperation mit Walther fort. Bereits die nun abzulösende Dienstpistole der niederländischen Polizei, die P5, stammt von der Ulmer Waffenschmiede.


Konsequent für Polizeibedürfnisse entwickelt
Die Walther P99 Q ist eine moderne, halbautomatische Selbstladepistole ohne Schlaghebel. Die Waffe arbeitet als mechanisch verriegelter Rückdrucklader mit beweglichem Rohr und automatischen Sicherungen. Ihr Griffstück besteht aus glasfaserverstärktem Polymerkunststoff. Das teilgespannte Schlagbolzenschloss der P99 Q erlaubt im Falle eines Anzündversagers ein beliebig häufiges, erneutes Abziehen (Reset-Funktion), ähnlich der Funktion von Waffen mit klassischem Double Action Only Abzug.

Die P99 Q ist konsequent für den Einsatz als Polizeipistole konzipiert. Sie wurde strikt nach den Forderungen der Deutschen Hochschule der Polizei (DHPol) entwickelt und entspricht allen Vorgaben der Technischen Richtlinie Pistolen im Kaliber 9mm x 19, Stand Januar 2008. Die P99Q ist wird ausschließlich für In- und ausländische Polizeibehörden gefertigt und ist nicht auf dem zivilen Markt erhältlich.

Technische Daten Walther P99Q-NL
Kaliber: 9  x 19 mm
Gesamtlänge: 80 mm
Breite: 34 mm
Höhe: 135 mm
Laufl änge: 102 mm
Länge der Visierlinie: 156 mm
Abstand des Abzugs: 73 mm
Griffumfang: 134 mm
Abstand von Laufmitte zum Griff: 25 mm
Gewicht mit leerem Magazin: 685 g
Magazinkapazität: 15
Abzugart: teilgespannt
Sicherungen: 2 automatische
Abzugkraft, vorgespannt: ca. 32 N
Abzugweg: ca. 13 mm

www.carl-walther.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen