Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 25. Juni 2013

Dingo Star - KMW übergibt 1000stes ATF an die Bundeswehr

München (ww) Am 20. Juni 2013 übergab Krauss-Maffei Wegmann (KMW) in Anwesenheit hoher nationaler und internationaler Gäste aus Politik, Militär und Industrie das 1.000 Fahrzeug des Typs Dingo an den Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung, Christian Schmidt MdB.
 
Frank Haun, Vorsitzender der Geschäftsführung KMW und Parl STS Christian Schmidt, MdB (r.). Foto: KMW
Die Übergabe bildet einen Meilenstein in der 13 jährigen Dingo-Einsatzgeschichte.
Sie begann mit der Konzeption eines „Allschutz-Transportfahrzeugs“ (ATF) auf Basis des Mercedes-Benz Universalmotorgerätes (Unimog). Den Ausschlag hierfür gaben Erkenntnisse der Bundeswehr im Rahmen ihrer ersten UN-Missionen 1994/95 in Somalia. Die deutschen Streitkräfte erkannten seinerzeit, dass sie zur erfolgreichen Durchführung solcher Mandate eine neue Generation geschützter Radfahrzeuge benötigten. Ab August 2000 gingen die ersten Dingo 1 an das deutsche KFOR-Kontingent im Kosovo und in Mazedonien. Der Dingo rettete kurz darauf einer Besatzung das Leben, als diese auf eine Panzermine fuhr.
In den folgenden Jahren erwarb sich der Dingo seinen Ruf als sicherstes und bestgeschütztes Radfahrzeug seiner Klasse: Bis heute ist kein Soldat in einem Dingo gefallen. Zu den Stärken des zuverlässigen und einsatzbewährten Fahrzeugs zählt neben seinen herausragenden Schutz- und Mobilitätseigenschaften die Anpassungsfähigkeit an zahlreiche Missionsprofile. Insgesamt wurden bisher 16 Varianten ausgeliefert, darunter auch an  die Bundespolizei für Auslandseinsätze. Die aktuelle Baureihe Dingo 2 ist bei sechs Nationen erfolgreich im Einsatz.

www.kmweg.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen