Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 23. Juli 2013

On the Top "Down Under" - Rheinmetall liefert Logistikfahrzeugfamilie an Australien

Melbourne/Düsseldorf (ww) Im Rahmen ihres umfangreichen Modernisierungsprogrammes „Land 121“ will die Australia Defence Force (ADF) rund 2 500 geschütze und ungeschützte mittlere und schwere Logistikfahrzeuge von Rheinmetall beschaffen. Der am 23. Juli 2013 (MESZ) unterzeichnete Vertrag hat ein Volumen von 1,1 Mrd Euro.
RMMV HX77 im Gelände. Foto: Rheinmetall
Die jetzt im Rahmen der Phase 3B des „Land 121“-Modernisierungsprogrammes erfolgte Beauftragung umfasst die Lieferung von Lastkraftwagen unterschiedlicher Gewichtsklassen in diversen Konfigurationen. Hierzu gehören mittlere und schwere Bergefahrzeuge, schwere Logistikfahrzeuge, integrierte Ladesysteme sowie mittlere Pritschenvarianten mit Kranen, Treibstoff- und Wassertransportmodulen sowie Kipplasteraufbauten. Die ersten Fahrzeuge der Land 121 Phase 3B sollen ab 2016 ausgeliefert werden, der Auftrag bis 2020 abgeschlossen sein.

Vorausgegangen war ein langes Auswahlverfahren, aus dem Rheinmetall MAN Military Vehicles (RMMV) mit seiner einsatzbewährten, hochmobilen und äußerst robusten Fahrzeufamilie zunächst als „Preferred Bidder“ hervorging und sich schließlich gegen andere namhafte Mitbewerber durchsetzen konnte.
Die ADF will mit der neuen Logistikfahrzeugfamilie ihre bisher genutze, von unterschiedlichen Herstellern gelieferte Flotte ersetzen. Die modernen RMMV-Systeme sollen den Einsatzwert und die Beweglichkeit der australischen Streitkräfte erhöhen und den Schutz für die Besatzungen verbessern. Zudem sollen durch eine Vereinheitlichung der Flotte Synergieeffekte bei Versorgung, Instandhaltung und Ausbildung geschaffen und dadurch Betriebskosten gesenkt werden.

RMMV SX45 Foto: Rheinmetall
Die australische Tochtergesellschaft RMMV Australia wird den Auftrag bearbeiten. Die Fahrzeuge selbst werden im RMMV-Werk Wien gebaut, so dass dieser Standort über eine mehrere jahre lange Grundauslastung verfügen wird. Weitere Arbeiten wie die Produktion von Modulen und einiger Karosserien sowie die Fahrzeug- und C4I-Integration erfolgen dann durch RMMV Australia und deren Partnerunternehmen in Australien. In den letzten Jahren konnte RMMV mit ihrer Logistikfamilie auch in anderen Commonwealth-Staaten punkten: Das Vereinigte Königreich und Neuseeland zählen ebenfalls zu den jüngeren großen Nutzerstaaten.

www.rheinmetall-defence.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen