Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 24. August 2013

MG3-Kampfwertsteigerung

Bonn (ww) Rheinmetall, die Frankfurter Tactics Group und Sport Systeme Dittrich haben das Projekt MG3 Kampfwertsteigerung weiter vorangebracht.
MG3 KWS. Foto: Tactics-Group

Das Projekt, das bereits auf der Enforcetac 2013 und dem Rheinmetall Infanteriesymposium 2013 für Aufsehen sorgte, wird unterdessen in zwei Ausbaustufen eingeteilt. Zum MG3 KWS-Modernisierungskit 1 zählen Mil-Std 1913-Schienen auf der Gehäuseoberseite und dem Deckel sowie vorne links am Gehäuse, eine längen- und höhenverstellbare Schulterstütze mit integriertem Puffer und höhenverstellbarem Erdsporn, ein kombinierter Trage- und Sturmgriff, ein höhenverstellbares Zweibein, ein Textil-Tragegurt aus dem Hause Zentauron sowie eine optionale tarnfarbige Keramik-Oberflächenbeschichtung. Das noch in Entwicklung befindliche MG3 KWS Modernisierungskit 2 soll dann auch Neuerungen hinsichtlich der Funktionsweise bringen. Hierzu zählen eine modifizierte Sicherung inklusive gesichertem Durchladen und eine Kadenzverstellung von 1200 auf 800 Schuss/Minute sowie ein im Pistolengriff integrierter Schusszähler. Optional soll es auch ein Einzel/Dauerfeuer-Griffstück geben. Die ganze Geschichte zum MG3 KWS lesen Sie in der September-Ausgabe der VISIER.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen