Dieses Blog durchsuchen

Montag, 16. September 2013

4. Law Enforcement Days bei Teutodefence


Bad Oeynhausen (ww) Teutodefence, der Ausrüster für Spezialdienststellen des Bundes und der Länder, führte Anfang September seine „Law Enforcement Days“ durch.

Die Teutodefence Law Enforcement Days stoßen bei Streitkräften und Behörden auf offene Türen. Und wie man verschlossene Türen sonst noch so öffnen kann, das konnte man bei 5.11 unter fachkundiger Leitung mit deren Breaching-tools gleich selbst ausprobieren. Foto: JPW

Zum vierten Mal reisten Fachbesucher aus dem gesamten Bundesgebiet in die Firmenzentrale nach Bad Oeynhausen. Ihnen bot sich einmal mehr die bewährte Bandbreite an Workshops und Neuigkeiten aus der Industrie.
Karl-Heinz V. (BKA) und EKHK Niels H. (Polizei Hamburg) informierten zu waffenrechtlichen Themen und zum nationalen Waffenregister. EKHK Michael B. (BKA) und OSF „Rosi“ R. (FschJgBtl 373) führten einen Fortbildung über ostblocktypische Handfeuerwaffen durch.

Scorpion-Maschinenpistolen sowie die schallgedämpfte Ceska CZ 83. Eine Waffe dieses Typs verwendete die "NSU"-Mörderbande für ihre Taten. Foto: JPW

Rosi bei der Ausbildung an der AK. Foto: JPW
Der Brite Peter L. (U.S. Diplomatic Security Service) sowie Dr. David Schiller lieferten mit ihrem typischen britischen respektive berlinerisch-israelischem Humor fundierte Analysen über aktuelle Entwicklungen im Terrorismus. Als Ehrengast besuchte zudem GSG 9-Gründungskommandeur Ulrich K. Wegener die Veranstaltung.
Dazu kam eine begleitende Industrieausstellung. 5.11, Arcteryx, BSST, Carinthia, JK Defence/Sabre, Lindnerhof-Taktik und Tasmanian Tiger präsentierten taktische Ausrüstung und Bekleidung.
Scout Pack aus "Light Lok"-Material, Maine-Anorak-Schlupfjacke mit Geräteweste von Tasmanian Tiger. Foto: JPW

SIG MPX in Triap-18-Schultertasche von 5.11. Foto: JPW
Arcteryx-Einsatzbekleidung im Farbton "Wolf", taktische Ausrüstung von Lindnerhof-Taktik. Foto: JPW
Schutzweste für maritime Anwendungen mit integriertem Rettungskragen von BSST. Foto: JPW

Medic Transporter von Tasmanian Tiger. Foto: JPW
Ergänzt wurde dies durch die taktischen Messer von Böker, die Uhren von Laco und die Verpackungslösungen von Maibach. Als Handwaffenhersteller waren FN Herstal und SIG am Start, ebenso informierten MEN, Nammo, Newco und RUAG Ammotec über ihre aktuellen Munitionsprodukte.

SIG716 Precision Marksman mit 18"-Lauf (457 mm) Foto: JPW
 Überwachungs-, Führungs- und Funktechnologie aus den Häusern Covidence, FOG, GeoSecure, Hidden Technology sowie Optik und Optronik von AIM Infrarotmodule, Flir, Schmidt&Bender, Selex, Steiner und Thales nahmen einen großen Raum ein.

Dieser Airobot lässt sich in einem Rucksack transportieren. Foto: JPW
Airobot stellte zwei seiner neuen Drehflügler-Drohnen vor. Der Bonner Softwarespezialsit Esri präsentierte unter anderem seine „CityEngine“, mit der sich geodatenbasiert ganze Städte nachbilden lassen, um z. b. Sichtlinien festzustellen oder Annäherungswege zu erkunden.

Mit der Esri CityEngine lassen sich holographieartige 3-D-Karten herstellen. Foto: JPW
Geradezu unkonventionell mutet wiederum die elektrostatisch auf allen Oberflächen haftende beschreibbare Folie aus dem Hause Taktifol an.
Taktifol haftet elektrostatisch an jeder Oberfläche, die taktischen Symbole darauf wiederum durch Vakuum. Foto: JPW
Ein Tipp unsererseits: die Folie in einem matten helloliv oder sandfarben steigert die Tarnwirkung und könnte eine sinnvolle Ergänzung des Produktportfolios darstellen. Als „Großgerät“ stellte Alpha Armouring ein Aufklärungsfahrzeug auf G-Modell-Basis mit Attica-Aufklärungsausstattung (Cassidian) sowie einen Toyota Landcruiser LC200 aus. Beide verfügten über die Schutzklasse VR7.
Alpha Armouring Aufklärungsfahrzeug auf G-Modell-Basis und Toyota Landcruiser LC200. Foto: JPW
Für den informellen Austausch sorgte zudem ein zünftiger Kameradschaftsabend. Nicht zuletzt hierdurch unterstrich die Veranstaltung einmal mehr die Rolle der Law Enforcement Days als wertvolle Informations- und Kontaktbörse für Spezialisten aus Behörden und Streitkräften.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen