Dieses Blog durchsuchen

Montag, 18. November 2013

Cassidian Sagitta geht in die Integrationsphase

Dubai (ww) Cassidians Forschungsprogramm „Sagitta“ zur Entwicklung künftiger Drohnetechnologien tritt in eine neue und entscheidende Phase ein: Nach der Entwicklung und Erprobung von zentralen Elementen beginnt nunmehr die Integration des unbemannten Flugzeugs am militärischen Luftfahrtzentrum in Manching bei München.

Studie der Cassidian Sagitta. Bild: Cassidian
Im Rahmen des Sagitta-Projekts forscht Cassidian gemeinsam mit Universitäten und Forschungsinstituten an den technologischen Grundlagen künftiger Drohnensysteme. Hierzu gehört auch der Bau eines Flugdemonstrators, mit dem die Richtigkeit und Machbarkeit der theoretischen Forschungsergebnisse geprüft werden sollen. Die Integration soll Ende nächsten Jahres abgeschlossen sein; die ersten Flüge des Sagitta-Demonstrators sind für 2015 geplant.

Die Referenzkonfiguration für die Forschungsarbeiten ist ein schwanzloser Nurflügler mit einer Spannweite von zwölf Metern. Zunächst wird der Demonstrator jedoch im Maßstab 1:4 gebaut. Die ersten Tests im Windkanal wurden bereits erfolgreich durchgeführt. Nach zwei Jahren intensiver Konstruktionsarbeit sind die ersten Teile der ultraleichten Kohlefaserstruktur jetzt in Produktion. Darüber hinaus wurde ein Systemintegrationsstand für die Montage der einzelnen Avionikkomponenten und die Durchführung der erforderlichen Hardware-in-the-Loop-Simulationen aufgebaut.

Das Open-Innovation-Programm Sagitta umfasst insgesamt sieben Forschungsbereiche für die Drohnenentwicklung: Flugzeugvorentwurf, Aerodynamik, Flugsteuerungssysteme, Kommunikations- und Datenverarbeitung, Flugsteuerung auf Sicht und Luftbetankung, Werkstoffe und Struktur, autonomer Flug und Flugkontrolle, Simulation und Systemintegration.

www.cassidian.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen