Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 7. Februar 2015

Lütticher Langwaffen für litauische Landstreitkräfte

Lüttich, Belgien/Vilnius, Litauen (ww) Die Lütticher Waffenschmiede FN Herstal liefert derzeit sein Modell Special Operations Command Assault Rifle Heavy (SCAR-H) in der Variante Presision Rifle (PR) an die litauischen Landstreitkräfte aus.
Litauischer ZF-Schütze mit FN SCAR-H PR mit Schmidt&Bender 3-12 x 50 PMII und Schalldämpfer
Foto: MOD Litauen

Die Ende 2011 erstmals vorgestellte halbautomatische Waffe im Kaliber 7,62 mm x 51 dient in dem baltischen Staat demnächst als Zielfernrohrgewehr (Designated Marksman Rifle/DMR). Der Kurzhub-Gasdrucklader mit Drehkopfverschluss verfügt über ein längeres Gehäuse als die Serienversion, eine klappbare längen- und höhenverstellbare Schulterstütze, einen 20-Zoll-Lauf und trägt serienmäßig ein Schmidt&Bender Zielfernrohr 3-12 x 50 PMII. In dieser Ausführung lassen sich Ziele bis 600 Meter Entfernung bekämpfen. Es stehen 10- und 20-Schuss-Magazine zur Verfügung. Die Zielfernrohrgewehre sind Teil eines Modernisierungsprogramms des litauischen Heeres. Der Vertrag hat ein Volumen von rund 2,8 Mio Euro.


www.fnherstal.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen