Dieses Blog durchsuchen

Montag, 13. April 2015

Beretta stellt APX offiziell vor

Gardone Val Trompia, Italien/Nashville (Tennessee), USA (ww) Drei Jahre dauerte die Entwicklung und nach einer „sneak preview“ (auf der IDEX 2015) stellt Beretta seine neue Schlagbolzenschlosspistole APX nun auf den NRA 2015 Annual Meetings & Exhibits offiziell vor.

Die APX in Neu-Para. Die groben Handhabungsrillen fallen besonders auf. Foto. JPW
Die Full-Size-Pistole mit den markanten Handhabungsrillen arbeitet mit einem modifizierten Browning-System. Das Kunststoffgriffstück verfügt über eine integrierte MIL-STD 1913-Schiene auf der 6-Uhr-Position und lässt sich modular an verschiedene Handgrößen anpassen.
Der Magazinauslöseknopf lässt sich auf beide Waffenseiten montieren. Der Verschlussfanghebel ist beidseitig bedienbar. Auf der linken Waffenseite befindet sich noch der Zerlegehebel. Die Waffe lässt sich ohne Betätigung des Abzugs zerlegen, hierzu drückt der Schütze einen Pin auf der rechten Waffenseite ein. Serienmäßig verfügt die Beretta APX über eine Glock-artige Abzugszüngelsicherung sowie eine Fallsicherung. Eine manuelle Sicherung gibt es optional.
Die APX zerlegt. Foto: JPW

Der Abzugsweg liegt bei 6mm, der Rückstellweg bei 3mm und das Abzugsgewicht bei 2.800 Gramm. Drei Kaliber sind derzeit vorgesehen: 9 x 19 mm, 9 x 21 mm IMI und .40S&W. Die Magazinkapazität beträgt 17 Schuss neun-Para oder 15 Schuss in den beiden anderen Kalibern.

www.beretta.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen