Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 26. Mai 2015

Airbus Defence and Space stellt neuen Multirole-Jammer vor

München/Friedrichshafen (ww) Der neue Multirole-Jammer von Airbus Defence and Space vereint Signalaufklärung, Kommunikationsstörung und Explosionsschutz in einem Gerät. Das System soll effizienten Schutz gegen funkferngezündete improvisierte Sprengsätze (RCIEDs) bieten und gleichzeitig die umfassende Überwachung des Signalspektrums sowie die Störung der taktischen Kommunikation ermöglichen.
Multirole-Jammer von Airbus Defence and Space. Foto: Airbus
Der Multirole Jammer analysiert das Spektrum der ein Fahrzeug umgebenden Signale anhand der neuesten software-definierten Funktechnologien und kann so die Funksignale zur Zündung von Straßenbomben extrem effizient stören. In einer erweiterten Version lässt sich das Gerät für die operative Signalaufklärung verwenden und leistet so einen Beitrag zur Erstellung eines umfassenden Bildes über die Signalsituation. Darüber hinaus ermöglicht der Multirole Jammer auch die Wahrnehmung klassischer taktischer Störfunktionen und unterstützt zudem die kommenden Drohnenabwehrsysteme. Dank dem Einsatz der unverzichtbaren RCIED-Schutzausrüstung ist eine effiziente Ausnutzung von Platz, Gewicht, Leistung und Budget gemäß der jeweiligen Verfügbarkeit sichergestellt.
„Die Erfahrungen etwa aus dem Einsatz in Afghanistan haben gezeigt, dass vielseitigere und kompaktere Geräte für die Überwachung des elektromagnetischen Spektrums unverzichtbar sind“, erklärt Thomas Müller, Leiter der Business Line Electronics von Airbus Defence and Space. „Dank unserer langjährigen Erfahrung im Bereich der elektronischen Kampfführung können wir neueste Technologien in Lösungen übersetzen, die zuverlässigen Schutz für Bodentruppen bieten.“
Beim Multirole Jammer kommt die von Airbus Defence and Space entwickelte „SMART Responsive Jamming Technology“ zum Einsatz, eine intelligente Störautomatik, die die Schutzwirkung im Vergleich zu konventionellen Systemen deutlich steigert. Dank neuen digitalen Empfänger- und Signalverarbeitungstechnologien lassen sich so Reaktionszeiten von deutlich unter einer Mikrosekunde erreichen. Die Störleistung wird auf die spezifische Frequenz des Zündsignals konzentriert, und nicht über den gesamten Frequenzbereich verteilt, wie dies bei konventionellen Systemen der Fall ist. Die SMART Responsive Jamming Technology wird bereits bei einem anderen System des Unternehmens eingesetzt, dem so genannten Vehicle Protection Jammer.

www.military.airbus.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen