Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 7. Juli 2015

Schweizer Grenzwachtkorps beschafft HK P30

Thun (ww) Das schweizerische Grenzwachtkorps (GWK) führt die Heckler&Koch P30 als neue Standard-Dienstpistole ein. Wie die B&T AG - der Schweizer Spezialist für Behördenausstattung fungiert als HK-Vertretung in der Schweiz - mitteilt, ersetzt das Grenzwachtkorps derzeit die seit 2004 geführte Heckler & Koch P2000 mit der P30.
P30 und zugehöriges Blackhawk Serpa Duty Level 3. Foto: B&T AG

Damit einher geht auch ein Wechsel der Holster. Neu eingeführt werden die Blackhawk Modelle Serpa Duty Level 3 als Uniformholster sowie der Serpa CQC für die verdeckte Trageweise. Da die P30 eine Weiterentwicklung der bisher verwendeten P2000 ist, ist der notwendige Aufwand für die Schulung der Grenzwächter bezüglich der neuen Waffe minimal. Beide Waffen nutzen das Kaliber 9 mm x 19 Parabellum. Das Grenzwachtkorps ist der bewaffnete und uniformierte Verband der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) und gehört zum Eidgenössischen Finanzdepartement (EFD). Es ist das größte nationale, zivile Sicherheitsorgan der Schweiz.
www.bt-ag.ch
www.heckler-koch-de.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen