Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 19. Februar 2016

Hochenergielaser auf hoher See - erfolgreicher Test der Bundeswehr und Rheinmetall

Düsseldorf (ww) Rheinmetall und die Bundeswehr haben einen Hochenergielaser-Effektor erfolgreich auf einem Schiff der Deutschen Marine auf hoher See getestet.

Der kombinierte 10kW-HEL-Effektor sitzt steuerbords des MLG27. Foto: Rheinmetall
Wie der wehrtechnische Konzern aus Düsseldorf heute mitteilte, adaptierte das Rheinmetall-Team für das Testprogramm einen Hochenergielaser (HEL)-Effektor der Klasse 10 Kilowatt auf ein Marineleichtgeschütz 27 (MLG 27).

Das Testprogramm umfasste Trackversuche potenzieller Ziele. So wurden unter anderem Unmanned Aerial Vehicles (UAVs) oder Kleinstfahrzeuge auf hoher See verfolgt (“getracked“). Weiterhin wurde auch der Einsatz des HEL-Effektors von See gegen stationäre Ziele an Land erprobt.

Mit dem durchgeführten Testprogramm weist Rheinmetall neben der erfolgreichen Adaption des 10 kW-HEL-Effektors an das MLG 27 auch erstmalig Wirkungsergebnisse eines HEL-Effektors im maritimen Einsatz nach. Damit liegen wichtige Erkenntnisse zur Realisierung eines zukünftigen HEL-Effektors für die Marine vor.

www.rheinmetall-defence.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen