Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 20. Januar 2017

Modular Handgun SIGstem - Nachfolge der M9 in der U.S. Army entschieden (mit Nachträgen)

Washington D.C./Newington, New Hampshire/USA (ww) Zum Ende der SHOT Show kommt die Nachricht, die nicht nur in den USA für Aufsehen sorgen dürfte: Die U.S. Army hat SIG Sauer mit der Lieferung des Modular Handgun Systems beauftragt!
Die SIG MHS 320, oben Full Size mit Magazin mit erweiterter Kapazität, unten die Kompaktversion. Beiden gemeinsam ist der erdfarbene Farbton und die externe Sicherung Auf dem Verschluss steht "XM17", die Modell-Katalogisierungsnummer des MHS. Foto: SIG Sauer

Die Waffen von der rechten Seite. Danke an Sabina und Frank, die dieses Foto übermittelten.

Wie das US-Verteidigungsministerium heute (19. Januar 2017) bekannt gab, erhielt SIG Sauer einen Lieferauftrag in Höhe von 580,217,000 US-Dollar (544.243.546 Euro). Die Leistungen umfassen Pistolen, Zubehör und Munition und werden voraussichtlich Anfang 2027 abgeschlossen sein.

Nachtrag (20.01.2017): SIG Sauer hat inzwischen bestätigt, dass die modulare SIG P320-Familie die Nachfolge der Beretta 92F alias M9 antreten wird. Der Lieferauftrag umfasst Full-Size- und Kompakt-Varianten. Die Waffen werden bei Bedarf Schalldämpfer aufnehmen können. Neben normalen werden auch Magazine mit höherer Kapazität ausgeliefert werden. Anders als die Serienversion der P320 gibt es eine externe Sicherung.
Zum Vergleich: Serienversion der SIG P320 in der Full Size Version (Foto: SIG Sauer)
Mehr hierzu in den nächsten Tagen.Und natürlich vielen Dank an unseren Freund Eric Graves, der diese nachricht mal wieder als erstes entdeckte!
Nachtrag (13.06.2017): Am 6. Juni 2017 lehnte der US-Rechnungshof GAO eine Beschwerde der österreichischen Waffenschmiede Glock gegen die Auswahlentscheidung ab. Damit wird die P320 MHS full Size nun die M17, die P320 MHS Compact die M18. Mehr dazu in einem eigenen Eintrag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen