Dieses Blog durchsuchen

Montag, 15. Februar 2016

Schutz für die "Haupt"-Waffe - das Gefechtshelmsystem SpezKr

Nettetal (ww) Angesichts der Komplexität heutiger Einsätze müssen Soldaten und erst Recht Spezialkräfte-Operators einiges im Kopf haben, um diese erfolgreich meistern zu können. Mit dem „Gefechtshelmsystem SpezKr“ hat die Hexonia GmbH aus Nettetal nun ein modernes modulares System für den Schutz der „Haupt“-Waffe des Soldaten an die Bundeswehr ausgeliefert. Erster Nutzer dieses Ende Dezember 2015 übergebenen neuen „Gefechtshelmsystem Spezialkräfte (SpezKr)“ ist das Kommando Spezialkräfte.
Verschiedene Konfigurationen des Gefechtshelmsystems SpezKr. (Foto: Jan-P. Weisswange)
Das Gefechtshelmsystem SpezKr besteht insgesamt aus 25 Artikeln. Als modulares Helmsystem ausgelegt, gehören zum Satz zunächst der Gefechtshelm und ein leichter, als „Geräteträger“ dienender Helm für Anwendungen, bei denen kein ballistischer Schutz erforderlich ist. Beide Basismodelle lassen sich durch verschiedene Anbauteile erweitern und modifizieren.
So gibt es adaptiven ballistischen Schutz für Gesicht und Seiten, Schnittstellen zum Anbringen weiterer Ausrüstung wie Kameras, Lampen, Nachtsichtgeräte oder Kapselgehörschutz und natürlich verschiedene Tarnüberzüge. Weiterhin gehören zum System Gegengewichte, Zubehörtaschen und ein Taschensatz zum Transport aller Artikel. Neueste ballistische Materialien und eine ergonomische Inneneinrichtung sorgen für geringes Gewicht bei hohem ballistischem Schutz und Tragekomfort. Verschiedene Polsterungen („Pads“) und eine verstellbare Bebänderung erlauben es, Gefechtshelm und Geräteträger individuell anzupassen. Der Nutzer kann sie damit über lange Zeit ermüdungsfrei tragen und auch dynamische Einsätze durchführen.
Umfangreiche Prüfungen gingen voraus. (Foto: Jan-P. Weisswange)
Das Helmsystem hat umfangreiche Prüfungen in allen relevanten Normen und Lieferbedingung der Bundeswehr bestanden. Der Gefechtshelm selbst findet bereits seit mehreren Jahren im Projekt „Infanterist der Zukunft – Erweitertes System“ Verwendung und stößt auf höchste Akzeptanz beim Nutzer.

www.hexonia.de

Kommentare:

  1. Vielen Dank für den Artikel sehr hilfreich für uns Modellbauer und auch als Reservist ehem.DF-Brigade 555 und 295 danke gruß aus Baden Bruchsal

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für den Artikel sehr hilfreich für uns Modellbauer und auch als Reservist ehem.DF-Brigade 555 und 295 danke gruß aus Baden Bruchsal

    AntwortenLöschen
  3. Der Link unten führt zur zivilen Sparte von Hexonia.

    Hier der militärische Teil:

    http://hexonia.org/produkte/kopfsystem

    AntwortenLöschen