Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 18. April 2014

S&T Blog Sniper Data Book Cover - vom Reißbrett zur Realität

Bonn (ww) Zur Ausstattung von Scharf- und Präzisionsschützen gehören Datenbücher. Selbst in Zeiten der Digitalisierung und Ballistic-Apps bleiben die konventionellen Helferlein unverzichtbar. Um sie mit anderen Ausrüstungsgegenständen zweckmäßig transportieren und nutzen zu können, bieten sich entsprechende Mappen an.
S&T-Blog Sniper Data Book Cover - die praktische Scharfschützenmappe. Foto: JPW

Angeregt durch mein jüngsten publizistisches Großprojekt, das VISIER Special „Scharfschützen II“, aber auch durch das derzeit startende Beschaffungsvorhaben „Scharfschützengewehr G29“ der Bundeswehr, kam mir die Idee, eine solche „Scharfschützenmappe“ zu entwickeln. Wie das S&T-Blog Sniper Data Book Cover“ vom Reißbrettentwurf zur Realität wurde und welche Konstruktionsdetails es bietet, lesen Sie hier.
Die Idee des Gefechtes
Die Grundanforderungen an die Scharfschützenmappe lauteten: handliches Format für maximal DIN A 5, robustes, tarnfarbiges Material (Cordura 1000), zweckmäßige Staufächer für „Gefechtsstandordnung“, möglichst geräuscharme Handhabung. Die erste Idee brachte ich entsprechend als Skizze zu Papier.

Mit dieser standesgemäßen Handschrift mussten sich die Konstrukteure plagen. Foto: JPW
Mit der technischen Umsetzung beauftragte ich die handwerklich deutlich geschickteren Tüftler mit dem originellen Namen stitchbitchtactial, neben Black Lion Gear ein bewährter Kooperationspartner. Beide fertigen in Deutschland.




Ausstattung
Der Prototyp des „S&T Blog Sniper Data Book Cover“ besteht aus 1000er Cordura in PenCott Green Zone. Die Ausmaße betragen ca. 19 cm x 26 cm x 7 cm. Das Hauptfach lässt sich per Reißverschluss öffnen. Auf dem linken Flügel befinden sich fünf Stifteköcher ein Klarsichtfach und dahinter ein großes Einschubfach z. B. für Planzeiger, Geodreieck, Taktikschablone etc.
Geöffnetes Hauptfach. Foto: JPW
Der rechte Flügel verfügt über zwei kleine, zwei mittlere und wiederum ein großes Einschubfach. So lassen sich z. B. Spitzer, Radiergummi, Dope-Cards, Lineal, kleiner Taschenrechner und ähnliches unterbringen.

Das Hauptfach nimmt alle gängigen Ringbücher im Din A-5-Format auf, natürlich auch das MEN Sniper Data Book. Darüber hinaus lässt sich ebenso das U.S. Sniper Data Book problemlos einsetzen. Ringbuchdeckel und Rückseite werden dazu einfach unter die „Flügel“ links und rechts geschoben. Die drei folgenden Bilder zeigen unterschiedliche Anwendungsmöglichkeiten. Diese beschränken sich natürlich nicht nur auf die Rolle als Scharfschützenmappe.
S&T-Blog-Scharfschützenmappe in Nutzung mit U.S. Sniper Data Book...

...MEN-Scharfschützendatenbuch...
...und als Organizer mit Din-A-5-Rinbuch. Fotos: JPW

Vorne auf das Hauptfach aufgesetzt befindet sich eine aufklappbare Kartentasche mit Fensterfolie. Zum Zwecke der Geräuschtarnung lässt sich sich über einen Reißverschluss verschließen. Zudem hält eine Druckknopflasche die eingeklappte Kartentasche in Position.
Kartenfach aufgeklappt. Foto: JPW
Auf der vorderen Klappe befindet sich eine Klettfläche für ein Namensschild und eine weitere für Dienstgrad- oder Einheitsabzeichen. An der Rückenseite befindet sich eine aufgesetzte Tasche für Folienstifte oder wahlweise für ein Kestrel Horus-Windmesser.
Aufgesetzte Stiftetasche auf der Rückenseite, Klettflächen auf dem Deckel. Foto: JPW
Diese wird in der Serienversion mit per Druckknopf zu verschließender Klappe versehen.

Fazit
Das „S&T-Blog-Sniper Data Book Cover“ bietet eine Menge Platz und eignet sich natürlich auch als kleine handliche Geländemappe oder als stylisher Organizer. Anfragen willkommen!

Hintergrund
Insider wissen bereits seit geraumer Zeit, daß sich mein „Forschungsinstitut für internationale, deutsche und europäische Sicherheitspolitik“ immer wieder mal mit der Realisierung praxisbezogener Ausrüstung befasst. Legendär sind beispielsweise die im Mai 2008 herausgebrachte „Bundesdienstflagge, taktisch“ oder die „QRF-Mütze“ mit den charakteristischen Buchstaben „DEU“ auf der Stirnseite aus dem Juni 2008. Gerne berate ich auch bei der Konzeption Ihrer Ideen. Kontaktaufnahme über das elektronische Postfach.

Kommentare:

  1. Hallo! Ich bin für einen ähnlichen Einsatzbereich auf der Suche nach einem Organizer/Ringbuch - allerdings in A6 - damit das ganze z.B. in eine Jackentasche passt. Irgendwelche Tipps?
    ´

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, find ich es einfach nicht oder gibt es hier keine Möglichkeit die Mappe zu bestellen?

    danke mfg thomas

    AntwortenLöschen