Dieses Blog durchsuchen

Montag, 1. Oktober 2012

EADS North America: AAS-72X+ in Voluntary Flight Demonstration

Herndorn (ww) EADS North America hat mit der Voluntary Flight Demonstration (VFD) für das Vorhaben “Armed Aerial Scout Helicopter (AAS)” der U.S. Army begonnen.
Der AAS-72X+. Foto: EADS

Beim AAS-72X+ handelt es sich um eine bewaffnete Variante des leichten Mehrzweckhubschraubers UH-72A Lakota. Wie dieses Muster auch, soll er bei American Eurocopter in Columbus, Missouri hergestellt werden. Missionstypische Rechner und Ausstattung integriert Lockheed Martin. Laut EADS könnte der AAS-72X+ ab Frühjahr 2016 zulaufen.
Für die VFD hat EADS North America zwei Maschinen zu einem Höhen-Erprobungszentrum gebracht: einen AAS-72X sowie einen Eurocopter EC145 T2. Dieser hat die gleiche Zelle wie UH72-A und AAS-72X, verfügt aber über das kräftigere Triebwerk Turbomeca Arriel 2E mit volldigitaler Zwei-Kanal-Triebwerksregelung (Full Authority Digital Engine Control, FADEC), einem Fenestron Anti-Torque-System eine überarbeitetes Getriebe sowie das Helionix Glas-Cockpit, ein neues Avioniksystem sowie einen Vier-Achsen-Autopilot – und demonstriert damit den Konstruktionsstand AAS-72X+. Die so ausgestatteten Maschinen sollen der US-Heeresfliegern zu mehr Leistung, Einsatzdauer und Nutzlast verhelfen, insbesondere in Höhen über 6.000 Fuß und bei heissen Umgebungstemperaturen von 95 Grad („6K/95 high/hot-conditions“).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen