Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

Freitag, 18. April 2014

S&T Blog Sniper Data Book Cover - vom Reißbrett zur Realität

Bonn (ww) Zur Ausstattung von Scharf- und Präzisionsschützen gehören Datenbücher. Selbst in Zeiten der Digitalisierung und Ballistic-Apps bleiben die konventionellen Helferlein unverzichtbar. Um sie mit anderen Ausrüstungsgegenständen zweckmäßig transportieren und nutzen zu können, bieten sich entsprechende Mappen an.
S&T-Blog Sniper Data Book Cover - die praktische Scharfschützenmappe. Foto: JPW

Angeregt durch mein jüngsten publizistisches Großprojekt, das VISIER Special „Scharfschützen II“, aber auch durch das derzeit startende Beschaffungsvorhaben „Scharfschützengewehr G29“ der Bundeswehr, kam mir die Idee, eine solche „Scharfschützenmappe“ zu entwickeln. Wie das S&T-Blog Sniper Data Book Cover“ vom Reißbrettentwurf zur Realität wurde und welche Konstruktionsdetails es bietet, lesen Sie hier.

Mittwoch, 9. April 2014

Kommando Spezialkräfte der Marine und Seebataillon aufgestellt

Eckernförde (ww) An der Ostsee viel neues: Vor wenigen Tagen gliederte die Deutsche Marine in Eckernförde um.
Ehrenzug mit Truppenfahne des Kommandos Spezialkräfte der Marine. Foto: Bundeswehr/Wilke
Am 1. April 2014 wurden das Kommando Spezialkräfte der Marine (KSM) sowie das Seebataillon aufgestellt. Beide Verbände führen ihre Tradition auf bewährte Truppenteile zurück.

Sonntag, 23. März 2014

Mehr als nur Schwein gehabt - 700 Pigs für dänische Infanterie

Karup/Dänemark (ww) Die dänischen Streitkräfte beschaffen rund 700 Maschinengewehre M60E6 im Kaliber 7,62 x 51. Die im Vietnamkrieg als „Pig“ („Schwein“) bekannt gewordene US-Waffe des Herstellers U.S. Ordnance soll in einer stark modernisierten Variante als leichtes MG in der Infanteriegruppe dienen.
M60E6 kniend aufgestützt. Foto: HOK Dänemark
Die bisher mit MG M/62 (alias Rheinmetall MG3) ausgestatteten dänischen Streitkräfte suchten für die Infanteriegruppe ein unter zehn Kilo schweres, modernes und ergonomisches Maschinengewehr in dem älteren NATO Standard-Kaliber. Es  sollte sich auch aus kniendem und stehendem Anschlag gut schießen lassen. Zudem sollten sich Optiken und Anbauteile einfacher anbringen lassen und die Waffe gut in Verbindung mit der neuen Kampfausstattung M/12 nutzbar sein.

Freitag, 21. März 2014

MASS-Arbeit in der Hohwachter Bucht

Düsseldorf (ww) Die Bundeswehr, Rheinmetall und die zu Israel Aerospace Industries zugehörige ELTA-Gruppe haben die Schiffsschutzsysteme MASS und NavGuard erfolgreich getestet.

Die HL 352 AUERBACH hinter der MASS-Gegenmaßnahme. Foto: Rheinmetall
Wie der Düsseldorfer Konzern heute mitteilte, fanden die Erprobungen unter Federführung des Marinekommandos Ende 2013 im Raum Hohwachter Bucht statt. Im Zentrum der Erpobungen stand dabei das Hohlstablenkboot HL 352 AUERBACH, welches . mit dem Rheinmetall-Täuschkörpersystem Multi Ammunition Softkill System (MASS) in der Variante MASS_ISS (Integrated Sensor Suite) ausgestattet war. MASS_ISS verfügt über verschiedene Sensoren zur Detektion von Radar-, Laser- oder elektrooptischen Bedrohungen. Das neuartige Radaraufklärungssystems ELTA NavGuard bildet eine jüngst ergänzte Komponente, die aktiv vor anfliegenden Raketen oder Lenkflugkörpern warnt.

Montag, 10. März 2014

Airbus Helicopters liefert letzten Tiger ASGARD aus

Donauwörth (ww) Am 6. März 2014 übernahm die Bundeswehr den letzten von zwölf Unterstützungshubschraubern Tiger (UH Tiger) in der ASGARD-Konfiguration.
UH Tiger ASGARD in Donauwörth. Foto: Airbus Helicopters

ASGARD steht hier nicht für die mythologische Götterburg, sondern für „Afghanistan Stabilization German Army Rapid Deployment“. Die Umrüstung der Maschinen erfolgte durch Airbus Helicopters am Produktionsstandort Donauwörth. Dort übergab die Firma auch die Helikopter dem Kampfhubschrauberregiment 36 aus Fritzlar.

Mittwoch, 5. März 2014

EnforceTac 2014 - erste Eindrücke

Nürnberg (ww) Alles neu macht der März – der erste Messetag der EnforceTac 2014 verging wie im Fluge. Erstmals fanden Konferenzen und Fachmesse im Bereich des Eingangs Mitte statt. Im Zuge des neuen und ungewohnten Umfeldes gab es aber bereits einiges interessantes zu entdecken.

Polaris 6x6 Big Boss bei I-E-A. Foto: JPW
 Einen Blickfang stellte das Polaris Big Boss 6x6 All Terrain Vehicle am Stand des Optikspezialisten I-E-A dar. Der Fahrer trägt die GPNVG18. Weitere erste Hingucker stellen wir kurz vor.

In eigener Sache - EnforceTac und IWA 2014

Bad Homburg/Nürnberg (ww) Und wieder steht eine der Schwerpunktveranstaltungen 2014 bevor: Die Frühjahrsreise ins Messezentrum Nürnberg.
Reisevorbereitungen für EnforceTac und IWA 2014. Foto: JPW

Am 5. Und 6. März 2014 findet dort die Behördenmesse EnforecTac statt. Parallel dazu laufen die Europäische Polizeitrainer-Konferenz der Polizeitrainer in Deutschland  sowie die Fachtagung der Deutschen Hochschule der Polizei. Da wir als Medienpartner der EnforceTac fungieren, liegen für die Fachbesucher mehrere hundert druckfrische Exemplare der März-Ausgabe der Europäischen Sicherheit & Technik bereit. Ab Freitag dem 7. März 2014 beginnt dann die IWA&Outdoor Classics. Auch hierüber berichte ich im S&T-Blog sowie in ES&T und VISIER ausführlich. Am Freitag und Samstag stehe ich Interessenten jeweils von 13.00 bis ca. 13.45 Uhr am Stand von VISIER www.visier.de (Halle 7, Stand 318) zur Diskussion oder auch zur Signierung mit auf die Messe gebrachter Bücher und Broschüren bereit. Also: Wohlauf die Luft geht frisch und rein, wer lange sitzt muss rosten! Auf bald in Nürnberg!