Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 11. Januar 2013

Glock 17 Gen 4 für Großbritannien

London (ww) Das britische Verteidigungsministerium beschafft die Glock 17 Generation 4 im Kaliber 9 x 19 mm als neue Standardpistole für die Streitkräfte ihrer Majestät.

Royal Marine Commando mit Glock 17 Generation 4. Foto: PH/AJC
Wie die Kollegin Caroline Wyatt von der BBC berichtet, sollen zunächst 25.000 Pistolen einschließlich Holstern in die Truppe kommen. Zu den ersten Empfängern zählen nach Angaben des britischen Verteidigungsministeriums die in Afghanistan eingesetzten Kontingente. Die Lieferung erfolgt über Viking Arms, der Vertrag hat ein Volumen von  neun Millionen britischen Pfund (10,9 Mio €). Die Entscheidung zu Gunsten der Glock fiel nach einer Testphase von etwa 18 Monaten.

Die Glock 17 gehört zu einer der weltweit am meisten genutzten Dienstpistolen, die jüngste Generation 4 zeichnet sich vor allem durch anpasspare Griffgrößen aus.

Glock 17 Generation 4. Foto: Archiv
Die Safe-Action-Pistole mit 17 Patronen Kaliber 9 x 19 mm fassendem Magazin löst die seit 1967 als „L9A1“ geführte FN Browning High Power ab.
Prinz Harry Wales während seines ersten Afghanistan-Einsatzes mit L9A1. Foto: Archiv

Hintergrund: Die Versorgbarkeit und Instandhaltung dieser klassischen Single-Action-Pistole mit 13-Schuss-Magazin erweist sich inzwischen als zu aufwendig. Zudem möchte man ein zeitgemäßeres Design und Funktionsweise.
Neben der FN High Power dienen noch die Sig Sauer P226 (L105A1), P228 (L107A1) sowie die P229 (L117A1) in den britischen Streitkräften. Alle genannten Modelle verschießen ebenfalls die Neun-Para-Patrone.

www.glock.at
www.vikingarms.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen